Stell dir etwas vor – egal was,
und es kommt direkt auf dich zu!

>>>>>>>>>>>

Aus Telefonie-Verhalten wie etwa der Häufigkeit von Anrufen lassen sich mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit individuelle Charaktereigenschaften wie emotionale Stabilität, Extraversion, Offenheit für Neues, soziale Verträglichkeit oder Gewissenhaftigkeit berechnen - ohne auf die Kommunikationsinhalte selbst zuzugreifen. Emotionen wie Zuversicht, Unschlüssigkeit, Nervosität, Entspannung, Trauer oder Müdigkeit lassen sich relativ zuverlässig aus der Analyse von Rhythmus und Dynamik des Tippens erkennen.

Studie, "Kommerzielle digitale Überwachung im Alltag" im Auftrag der Bundesarbeitskammer, Kurzfassung, S.3, Kapitel: "Analyse von Verhalten und Verknüpfung persönlicher Daten", Punkt: "Charakter und Emotionen", Nov. 2014

(*) Zitate müssen nicht die Sichtweise des Webseitenbetreibers widerspiegeln.